Massivholz

Warum eine Steirische Harmonika aus Massivolz???

Wie Ihnen sicherlich schon aufgefallen ist, bauen wir unsere Landerer-Harmonikas ausschließlich aus handverlesenen Massivhölzern wie Olive, Apfel, Eibe, Nuss oder Kirsche. Dies hat den einfachen Grund, dass wir von der Qualitätsverbesserung gegenüber Sperrhölzern überzeugt sind. Die Vorteile liegen teilweise auf der Hand, teilweise mussten wir sie uns durch eingehende Produkttests erst mühsam erarbeiten

 

Der Klang:

Neben den qualitativ hochwertigsten Stimmzungen, sorgfältiger Handarbeit und ständiger Qualitätskontrollen machen unsere edlen Massivhölzer einen Großteil des unverwechselbaren Landerer-Klanges aus. Aufgrund seiner guten akustischen Eigenschaften wird Massivholz seit Urzeiten im Musikinstrumentenbau eingesetzt. Wir sind im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, die auf die günstigere Sperrholzvariante setzen, davon überzeugt, dass Gehäuse aus Massivholz positive Auswirkungen auf den Klang und das Schwingungsverhalten jeder einzelnen Harmonika haben. Dies lässt sich nicht nur subjektiv, sondern auch ganz objektiv physikalisch erklären: Die Schallgeschwindigkeit erreicht in Holz, je nach Holzart, faserparallel Werte von 4000 bis 6000 m/s, quer zur Faser nur 400 bis 2000 m/s. Sperrholz- und Spanplatten werden dagegen auch als Material für Schalldämmungen eingesetzt. Spanplatten mit einer Flächendichte von 15 bis 20 kg/m² erreichen eine Schalldämmung von 24 bis 26 dB. Daraus wird ersichtlich, was eigentlich logisch ist: Massivholz schwingt und verstärkt den Klang, Sperrholz dämmt ihn ein. 

 

Das Gefühl:

Jeder Musiker, der einmal mit einer Massivholzharmonika gespielt hat, kann das Gefühl bestätigen, das sich einstellt, sobald man den ersten Ton spielt. Die Harmonika schwingt angenehm mit, sie überträgt die Musik und den Klang auf den Spieler.  Damit sind beide nicht mehr nur Musiker und Werkzeug, sondern ein zusammen gehörender Klangkörper. Dieses Gefühl wird man mit einer Harmonika aus minderwertigen Hölzern nie erreichen. Zum Gefühl gehört aber auch die persönliche Einstellung: Wer musiziert nicht lieber mit einem Stück Natur, einer Harmonika, die aus massiven Edelhölzern von Hand gefertigt ist, als mit einem Instrument aus seelenlosen Schichtplatten?

Massivholz nicht nur außen, sondern auch innen: Auch unsere professionell gefertigten Stimmstöcke sind aus hochwertigen Massivhölzern gefertigt. Nur dadurch kann die Stimmplatte optimal schwingen und sich der Klang auf Instrument und Musiker übertragen.

 

Die Optik:

Der Vorteil eines massiven, unlackierten Gehäuses ist, dass man seine Optik leichter erhalten kann als bei einem furnierten und lackierten Instrument. Bei einem Kratzer oder einem hässlichem Flecken kann bei einem furnierten Instrument nicht viel ausgebessert werden, schlimmstenfalls wird das ganze Bauteil ausgetauscht. Massivholz kann einfach abgeschliffen und nachgeölt werden, ein Vorgang, der meist nicht mehr als ein paar Minuten in Anspruch nimmt.

Wie Sie sehen, sind wir von den Vorteilen und vor allem von der Qualität unserer Massivhölzer überzeugt und werden auch weiterhin in allen Preisklassen nichts anderes verbauen – und das aus Überzeugung!

 

Falls Sie noch weitere Fragen zu unseren Massivholzharmonikas haben sollten, stehen wir Ihnen natürlich gerne persönlich zur Verfügung.